Aus unserer Reihe: Allgemeines Programm

Caspari, Peter

Sexualisierte Gewalt

Aufarbeitung und Bewältigung aus einer reflexiv-sozialpsychologischen Perspektive

2021 , 304 Seiten

ISBN 978-3-87159-248-5

34.80 Euro

Menge:

[ Warenkorb ]

E-Book 31,99 | ISBN 978-3-87159-448-9 (erhältlich auf allen gängigen E-Book-Plattformen)


Die individuelle Bewältigung sexualisierter Gewalt erfordert von allen Betroffenen erhebliche Anstrengungen. Zugleich verweist sie auf gesellschaftliche Ungleichheits- und institutionelle Machtverhältnisse. Am Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP) in München wurde in den vergangenen Jahren eine Reihe von Aufarbeitungsstudien durchgeführt, die sich mit systemischen Bedingungen der Entstehung und Aufrechterhaltung von Gewaltstrukturen in Institutionen befasst haben. In diesem Band werden verschiedene Erkenntnisse dieser Studien beleuchtet und mit Praxisreflexionen in Verbindung gebracht.

Ein Fazit daraus lautet: Betroffenheit und Bewältigung sind nicht kontextfrei. Misshandlung und sexualisierte Gewalt entstehen unter der Bedingung von Ungleichheit, die sich in bestimmten Verhältnissen zwischen Männern und Frauen, zwischen Erwachsenen und Kindern, zwischen Deutschen und Geflüchteten, zwischen Gesunden und Kranken oder zwischen Reichen und Armen ausdrückt.

Um sexualisierte Gewalt zu bewältigen, bedarf es daher nicht nur der individuellen Aufarbeitung, sondern auch der Wahrnehmung und Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Diese Verschränkung nicht einfach nur zu behaupten, sondern empirisch und praxisbezogen zu fundieren, hat sich dieses Buch zur Aufgabe gemacht.


Über den Autor

Peter Caspari (geb. Mosser), Dr. phil., Diplom-Psychologe; Systemischer Therapeut, Traumatherapeut, Supervisor. Mitarbeiter von KIBS in München (Beratungsstelle für von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffenen Jungen und jungen Männern). Wissenschaftliche Tätigkeit am IPP München (v. a. Studien zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und Misshandlung in Institutionen wie dem Kloster Ettal, dem Stift Kremsmünster, der Odenwaldschule, dem Bistum Hildesheim, Heime in Bayern); Praxis- und Forschungstätigkeit zu Prävention von (sexualisierter) Gewalt in pädagogischen Institutionen (PräviKIBS, IPSE).



Inhaltsverzeichnis als pdf-Download

[ Zur Übersicht ]